Bauspielplatz Freiimfelde

Ein Aktiv-Bauspielplatz für Halle! Es gibt zwar alle 2 Jahre eine Kinderstadt in Halle und viele statische Spielplätze, aber einen betreuten Bauspielplatz noch nicht. Dies könnte sich ändern, denn es gibt eine Fläche und motivierte Leute, die diese Idee umsetzen wollen. Leipzig besitzt seit 2008 einen Bau-Spiel-Platz im Stadtteil Plagwitz  und seit 2017 einen zweiten im Osten. … näheres unter KIWEST

Für alle, die sich unter einem Aktiv-Bauspielplatz nichts vorstellen können: dies ist ein halböffentlicher Platz, an dem Kinder und Jugendliche mit vorhandenen Materialien und Werkzeugen eigenverantwortlich bauen, basten und werkeln können. Außerdem ist er Treff unter freiem Himmel für Groß  & Klein.

2018 startet ein Team mit einer Testphase im Stadtteil Freiimfelde von Halle auf einem Teil der „Brache“ Ecke Reideburger/Landsberger Str.. Ziel ist es langfristig einen Bauspielplatz hier zu etablieren um das Viertel mit einem Beteiligungsangebot für Kinder und Jugendliche aufzuwerten und den geplanten Bürgerpark zu bereichern. Kurzkonzept Bauspielplatz Freiimfelde für 2018

derzeit im Team:

Elena Kirchhoff – Kunstpädagogin, seit 2012 selbstständige Tätigkeiten im außerschulischen und kunstvermittlerischen Bereich in der Museums- und Erlebnispädagogik

Jo Bredemeyer – Grundschulpädagoge, Mitarbeit in der freien Schule Leipzig-Connewitz, seit 2008 Organisation des KIWEST e.V., seit 2010 päd. Mitarbeiter

Nadine Kradorf – Diplom Bildende Kunst 2017, Diplom Theatermalerei 2011, Freiwilligendienst in Frankreich (integrative Baustellen mit sozial benachteiligten Familien)

Karl-Konrad Wetzel – Student Bildhauerei, Bauspielplatz- und Hüttenbauerfahrung u.a. aus Berlin

ausgestiegen:

Bianca Richter – freiberufl. Kultur- und Medienpädagogin und Imkerin, seit 2010 Erfahrung und Mitarbeit in der Kinderstadt „Halle an Salle“, Besuch von anderen Kinderstädten und Teilnahme am Bundestreffen der Kinderstädte in Magdeburg 2016